Musikmesse Ried – die Bühne gehört den Meistersingern

Gleich zwei Highlights wurden dem Gymnasium Schärding am Freitag, 13. Mai 2022 zu teil: Zum Ersten gab es seit einer langen Durststrecke der musikalischen Aufführungen endlich wieder eine Bühne – und sogar keine kleine – im Rahmen der Musikfachmesse Ried, auf welcher sich die „5ME+“, also die Schwerpunktmusiker*innen der fünften Klassen unter der Leitung von Prof. Franz Lehner mit ihren Stimmen (und Instrumenten) präsentieren durften. 


Als zweites Highlight wurde unserer Schule zum fünften Mal in Folge (also seit Anbeginn der Aktion) das Gütesiegel Meistersingerschule verliehen, das für die sängerischen Leistungen im vergangenen Schuljahr verliehen wurde. Herzliche Gratulation an alle Stimmen der Schule!

 

Stelzhamma feat. Schulband Gym Schärding

Schülerliga – Endstation im Achtelfinale

Am Mittwoch, 10. Mai, ging die Reise für die Schülerligamannschaft ins Mühlviertel, genauer gesagt nach Rohrbach. Am Kunstrasen des UFC Rohrbach-Berg traten wir gegen das dortige Gymnasium an. Auf ungewohntem Terrain mit Kunstrasen, nicht in absoluter Bestbesetzung und gegen den oberösterreichischen Landessieger von 2019, war uns klar, dass wir hier wahrscheinlich nicht unbedingt als Favorit antreten werden. Nichtsdestotrotz gingen wir voll motiviert ins Spiel und zunächst sah es auch gar nicht so schlecht aus. Nach etwa zehn Minuten übernahmen die Heimischen allerdings immer mehr das Kommando und drängten uns in die eigene Hälfte zurück. Speziell durch Spielzüge über ihre starke rechte Seite kamen sie immer wieder gefährlich vor unser Tor und erzielten so auch den Führungstreffer zum 1:0. Von da an gab es Chancen und leider auch Tore im Minutentakt. Unsere Hintermannschaft wehrte sich zwar nach Kräften, allerdings war ein Klassenunterschied in Halbzeit 1 nicht zu leugnen. Körperlich überlegen, spielerisch besser, weitaus zweikampfstärker und 0:6 zur Pause aus unserer Sicht, so lautete das ernüchternde Zwischenfazit nach den ersten 35 Minuten. Die Köpfe und die Motivation des gesamten Teams waren in der Halbzeit nahezu am Boden, da wir uns alle dann doch ein kleines bisschen mehr erwartet hatten. Mit einigen taktischen Umstellungen und kleinen Änderungen der Spielanlage fassten wir neuen Mut und gaben ein neues Ziel für die 2. Halbzeit aus. Möglichst wenige Gegentore, aber vor allen Dingen eine bessere Leistung mit mehr Kampfgeist und Einsatz. Nach wenigen Minuten war klar, die Änderungen scheinen gegriffen zu haben. Die Burschen des Rohrbacher Gymnasiums kamen nicht mehr so ins Spiel und auch wir konnten einzelne Akzente in deren Hälfte setzen. Der Gegner war uns zwar immer noch überlegen, aber so einfach machten wir es ihnen bei weitem nicht mehr, wie noch in Hälfte 1. Immer wieder blockte einer unserer Verteidiger gemeinsam mit unserer Torfrau die Schüsse der Rohrbacher, wobei bei drei Querlattenknallern zwar etwas Glück im Spiel war, aber dies hat man sich durch die verbesserte Leistung in den zweiten 35 Minuten auch verdient. So endete die Partie mit einem 6:0 für das Gymnasium Rohrbach, was ehrlicherweise natürlich auch höchst verdient war. Dennoch muss man sagen, dass wir viel Moral gezeigt haben und das ausgegebene Ziel zur Halbzeit mehr als erfüllt haben. Mit diesem Spiel endet somit auch eine sehr erfolgreiche Schülerliga-Saison aus unserer Sicht, denn mit dem Sieg im Hallenturnier, dem Bezirkssieg und dem Einzug ins Achtelfinale war man so erfolgreich, wie schon lange nicht mehr. Gespannt darf man sein, wie das Gymnasium Rohrbach noch abschneiden wird, denn mit ähnlichen Leistungen wie mit der gegen uns, wird deren Weg vermutlich noch nicht so schnell zu Ende sein. Ein großer Dank geht noch an die Burschen des Jahrgangs 2009 für die tollen Leistungen, die sie im Laufe der Jahre für das Gymnasium Schärding geleistet haben.

50-jähriges Maturajubiläum

Es gehört zu den vielen schönen Traditionen des Gymnasiums, dass immer wieder ehemalige Schülerinnen und Schüler auf Besuch kommen. Häufig auch dann, wenn Maturajubiläen gefeiert werden, so wie am Samstag, 30.4.2022, das 50-jährige des Jahrgangs 1971/72. Dieses wurde von Dr. Ingrid Radauer-Helm perfekt organisiert. Teil dieser Maturaklasse waren übrigens auch zwei ehemalige Lehrer an unserer Schule, Prof. Alois Skala und Prof. Otmar Öhlinger. Bei der Führung durch die Schule wurden trotz der zahlreichen Veränderungen seither viele Erinnerungen wach. Beispielsweise auch im Musiksaal, wo die Klasse früher von Prof. Karl Schmid unterrichtet worden war. Klassenvorstand war Dr. Elfriede Engl, Schulleiter war damals Hofrat Dir. OStR Leopold Rumetshofer.

Schülerligamannschaft zieht ins Achtelfinale ein

Im Sechzehntelfinale der Schülerliga bekam es das Gymnasium mit dem Sieger aus dem Bezirk Grieskirchen, der Sportmittelschule Peuerbach, zu tun. Die Partie begann vor rund 60 mitgereisten Auswärtsfans und ebenso vielen Heimfans gleich mit je einer Chance auf beiden Seiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Das Spiel verlagerte sich im Anschluss allerdings immer mehr in Richtung gegnerische Hälfte, wodurch es zu weiteren Chancen für uns kam. Aus einer dieser Chancen fiel dann schließlich das bis dato verdiente 1:0 aus unserer Sicht. Wir ließen trotz dieses Vorsprungs nicht locker und spielten genau in dieser Tonart weiter. Die SMS konnte sich kaum aus ihrer eigenen Hälfte befreien und hatte alle Hände voll zu tun, nicht noch ein weiteres Tor zu kassieren. Bei einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite, genauem Pass zur Mitte und einem super Abschluss, hatten allerdings auch die Peuerbacher nichts entgegenzusetzen, womit wir auf 2:0 stellten. Aus einem Elfmeter und einem präzisen Schuss aus halbrechter Position, erhöhten wir in der ersten Halbzeit sogar noch auf 4:0, ehe der Schiedsrichter die Partie vorerst beendete. Die Burschen und unsere Torfrau machten in der zweiten Halbzeit dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Die Torchancen unsererseits waren allerdings nicht mehr so zwingend wie noch in Hälfte 1, wodurch sich das Spiel allmählich etwas ausgeglichener gestaltete. So kam auch die SMS aus Peuerbach zu besseren Chancen. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft erzielten auch die Gäste ihr erstes Tor und verkürzten auf 4:1. Kurz vor Schluss fiel dann durch einen fragwürdigen Elfmetertreffer und einem weiteren Tor sogar noch der Anschlusstreffer zum 4:3, wodurch es in den letzten Minuten sogar noch einmal zum Zittern wurde. Wir brachten unseren Vorsprung dann allerdings über die Zeit und zogen - speziell aufgrund der guten 1. Halbzeit - verdient ins Achtelfinale ein. Hier wartet voraussichtlich am 11. Mai der Sieger aus der Begegnung BG Rohrbach gegen die MS Eferding Nord.

Gymnasium Schärding krönt sich zum Fußball-Bezirksmeister

Am Mittwoch, 20. April, fand das diesjährige Finalturnier der Schülerliga am Sportplatz des ATSV Schärding statt. Neben den Mannschaften der MS Andorf, der MS St. Marienkirchen, der MS Schardenberg und der SMS Schärding, nahm natürlich auch das Gymnasium am Turnier teil. Im Format jeder gegen jeden kam es zu Beginn gleich zum Aufeinandertreffen der beiden Schärdinger Schulen. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe mit guten Chancen auf beiden Seiten. Dennoch fand der Ball den Weg während des gesamten Spiels nicht ins Tor, wodurch es mit einem 0:0 endete. Ähnlich spannend ging es im zweiten Spiel gegen die MS Andorf weiter. Schnell stellte sich heraus, dass das Gymnasium Schärding die tonangebende Mannschaft war und konnte nach gut 15 Minuten dank eines schön herausgespielten Tores mit 1:0 in Führung gehen. Fast im direkten Gegenzug kam es dann beinahe zum Ausgleich, allerdings retteten die beiden Pfosten für unsere bereits geschlagene Hintermannschaft. So blieb es beim 1:0 für unsere Mannschaft. Gegen die MS St. Marienkirchen war es aufgrund der hervorragenden zweiten Halbzeit eine klare Angelegenheit. Beim 11:0-Kantersieg wurden teilweise auch Tore erzielt, die man auch bei so manchen Herrenmannschaften wohl nicht so oft sieht. Der letzte Gegner an diesem Tag war die MS aus Schardenberg. Lange Zeit tat man sich sehr schwer, doch schlussendlich konnte auch diese Partie mit 3:0 gewonnen werden. Bis zur letzten Runde war das Gymnasium Schärding mit der SMS Schärding punktegleich. Aufgrund einer 0:2 Niederlage gegen die MS Andorf in der Nebenpartie konnte die SMS das Gymnasium nicht mehr einholen. So standen die Burschen und natürlich unsere Torfrau als Siegermannschaft und somit Bezirkssieger fest. Durch diesen Turniersieg qualifizierte sich das Gym auch für das Sechzehntelfinale, welches nächste Woche, dem 27. April um 12:00 Uhr, ebenfalls am Mittwoch in Schärding (SK Sportplatz), gegen die Siegermannschaft aus dem Bezirk Grieskirchen stattfinden wird. Die gesamte Mannschaft würde sich sehr über tatkräftige Unterstützung freuen.