Turniersieg bei der diesjährigen Schülerliga-Hallenbezirksmeisterschaft

Anders als in den Jahren zuvor, fand das Hallenturnier der Schülerliga nicht wie gewohnt in der Woche vor Weihnachten statt, sondern aufgrund von Corona erst jetzt im April. Neben dem Gymnasium nahmen weitere neun Mannschaften – SMS Schärding I und II, MS Andorf I und II, MS Raab I und II, MS Riedau, MS Schardenberg, MS St. Marienkirchen – teil. Aufgeteilt auf zwei Gruppen, absolvierte jede Mannschaft vier Spiele zu je zehn Minuten, wobei es im Anschluss zu den Platzierungsspielen kam. Zunächst spielte das Gym gegen die Mittelschule aus Andorf. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten konnte das Spiel am Ende mit 2:0 gewonnen werden. Nach einem souveränen 5:0 gegen die MS Riedau, einem 6:2 gegen die MS Raab und einem 7:0 Sieg gegen die 2. Mannschaft der Sportmittelschule war klar, dass für uns im Spiel um Platz 1 gegen die 1. Mannschaft der SMS Schärding ging. Auch im Finale war es eine relativ klare Angelegenheit. Durch schnellen Kombinationsfußball erspielten sich die Burschen und unsere Torfrau zahlreiche Chancen, von denen auch zwei genutzt werden konnten. Nach gut sechs gespielten Minuten war mit dem 3:0 aus Sicht des Gymnasiums die Partie so gut wie entschieden. Dennoch war der Jubel groß als die Schlusssirene ertönte und wir als Turniersieger feststanden. Gratulation an die gesamte Mannschaft!

Katharina Rogenhofer ruft im Schärdinger Gym zum sofortigen Kampf gegen die Klimakrise auf

„Engagiert euch! Kämpft für euren Planeten und eure Zukunft! Nicht irgendwann, sondern jetzt!“ Das war die Hauptbotschaft von Katharina Rogenhofer bei ihren beiden Vorträgen und den Diskussionen mit Oberstufenschülerinnen und -schülern am 4.4. im Musiksaal des BG/BRG/BORG Schärding. 

Rogenhofer, die an den Universitäten in Wien und Oxford studiert hat, gilt hierzulande als eine der prominentesten Klimaaktivistinnen. Sie ist Mitbegründerin von Fridays for Future in Österreich und seit März 2019 Sprecherin des Klimavolksbegehrens. Rogenhofer schrieb mit Florian Schlederer das Buch „Ändert sich nichts, ändert sich alles“, mit dem sie Mut zur Veränderung machen will. 

Sie belegte mit vielen Daten und Fakten, wie dringlich es ist, dass die Politik, die Wirtschaft, aber auch jeder Einzelne endlich auf die Klimakrise adäquat reagiert und sofort handelt. Die Initiative zur Einladung ans Schärdinger Gymnasium kam von Prof. Johannes Hörmann, der den „Teachers for Future Oberösterreich“ angehört.

Renommierte deutsche Pädagogin zu Gast im Schärdinger Gym

Bildung völlig neu denken – und zwar nachhaltig! Das ist die zentrale Forderung von Margret Rasfeld, einer der führenden Pädagoginnen Deutschlands. Sie war am 29.3. auf Einladung von Dir. Brigitte Reisinger zu Gast im BG/BRG/BORG Schärding, um auch an österreichischen Schulen Mut zu Veränderungen im schulischen und damit auch im gesellschaftlichen Bereich zu machen. 

Rasfelds Meinung nach ist es höchste Zeit, sich auch auf schulischer Ebene intensiv den dramatischen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen. Stichworte: Klimakrise, soziale Krise, gewaltsame Konflikte, Bildungskrise, Sinnkrise. Zu ihren zahlreichen konkreten Vorschlägen zählt die Einführung eines sogenannten FREI-DAYS. Dieser umfasst mindestens vier Stunden an mindestens einem Tag in der Woche, an dem man sich projektorientiert und fächerübergreifend mit Themen wie etwa „Nachhaltigkeit“, „Klimaschutz“ oder „Frieden“ auseinandersetzen kann.

"Endlich wieder Skikurs"

Nach mehr als zwei Jahren war es wieder so weit und es hieß: "Endlich wieder Skikurs!" Da es im Jänner aus bekannten Gründen leider noch nichts wurde, ging es für 81 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen, samt acht Lehrpersonen, im März nach Obertauern in den Skikurs. Aufgrund der Coronasituation gab es vor Beginn noch die einen oder anderen Bedenken und Unsicherheiten, im Nachhinein kann man allerdings sagen, dass es sich mehr als gelohnt hat. So konnten fünf Tage lang strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen, wenige Leute auf der Piste und für diese Jahreszeit fast perfekte Pistenverhältnisse genossen werden. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Neben dem klassischen Skifahren gab es wie üblich auch diverse Rahmenprogramme, wie bspw. eine Theorieeinheit zur Lawinenkunde, Klassenwettkämpfe, einen Tanzabend und verschiedene Turniere (Tischtennis, Tischfußball, Schach, Vier Gewinnt und Schnapsen). Für die Zukunft kann man nur hoffen, dass solche und andere Schulveranstaltungen wieder wie gewohnt stattfinden können. Immerhin kann man schon anhand der Fotos sehen, was für unvergessliche Momente das sind.

 

Großspende vom Gym an Caritas übergeben

Fast 15.000 Euro! Was für ein großartiges Ergebnis! Der vom BG/BRG/BORG Schärding durchgeführte Charity-Lauf zugunsten der vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen erbrachte eine der höchsten Spendensummen in der Geschichte der Schule. Der Scheck wurde am 25.3. von der Schulleiterin Mag. Brigitte Reisinger, der Initiatorin Mag. Maria Desch und einigen Gym-Schülerinnen an Mag. Maria Musel vom Vorstand der Caritas OÖ übergeben. 

Danke für jede Spende!

Märchenprojekt der 1M

Vor langer Zeit fanden sich 28 begabte Mägdelein und tapfere Jünglinge in den Gemächern unsere Schule ein, um das Märchen „Dornröschen“ zum Leben zu erwecken. Einen ganzen Vormittag lang bastelten und zeichneten sie zunächst Bühnen und Gegenstände und stellten anschließend mitgebrachte Playmobilfiguren in diese Kulissen. Mit den iPads fotografierten sie ihre Szenen und sprachen den Text, den sie aufnahmen und mit den Fotos kombinierten.

Und weil die Mägdelein und Jünglinge mit ihrem einzigartigen Film Ansehen und Ruhm erlangt haben, wollen sie bald ein neues Abenteuer wagen.