ERASMUS-Projekt des BG/BRG Schärding in Polen


Die erste Veranstaltung im Erasmus-Programm des BG/BRG Schärding 2020 fand letzte Woche in Elblag, Polen statt.  Die Veranstaltung war, nicht nur wegen der Gastfreundlichkeit der Polen, ein voller Erfolg und verlief zur Zufriedenheit aller beteiligten Lehrkräfte und Schüler.
Tobias Dick, Silvio Mayr, Patrick Scheiterbauer und Nic Zechmeister nahmen als Schüler der Klasse 7R, Prof-Mag. Gaby Angerer-Buchegger und Prof-Mag. Karin Kislinger als Lehrkräfte teil. Der Themenbereich, der von Schülerinnen und Schülern aus fünf Ländern erarbeitet wurde, war das “Überbrücken von Generationskonflikten“. Nach Unterrichtsbesuchen und Präsentationen der einzelnen Teilnehmerländer setzten sich die Schüler u.a. auch mittels Rollenspielen und der Fertigung von Kurzfilmen mit konkreten Aufgabenstellungen auseinander.  Das Programm an der Partnerschule wurde durch diverse Exkursionen und Ausflüge ergänzt. Ziele waren neben Elblag auch Danzig, das KZ Stutthof und Marienburg.
Wie auch bei allen bisherigen Treffen knüpften auch dieses Mal Jugendliche aus Österreich, Polen, den Niederlanden, Schweden und Spanien Kontakte zu Gleichaltrigen und lernten den Alltag in den jeweiligen Gastgeberfamilien kennen. Neben einem Wissenserwerb im Bereich des Themas „cultural heritage“ verbesserten die Schüler darüber hinaus ihre Englischkenntnisse.
Nächstes Ziel ist Amsterdam, mit einer Exkursion nach  Brüssel findet das EU-Programm sein Ende.