Den Bienen auf der Spur

Im Rahmen der Bildungs- und Berufsorientierung „ibobb“ wanderte die Klasse 3D des Bundesgymnasiums Schärding am 27.9. zur Imkerei Eder nach Suben, um die spannende Welt der Bienen zu entdecken und die Arbeit der Imker kennenzulernen.
Klassenvorstand Prof. Eveline Danner und Deutsch-Prof. Matthias Part gingen an diesem Donnerstagvormittag mit den Schülerinnen und Schülern den Inn entlang nach Schnelldorf in Suben. Dort wurden sie von Stefanie Hofinger-Eder, der Mutter von Lukas Eder aus der 3D, freundlich empfangen. Die Imkerin aus Leidenschaft erklärte der Klasse viel Interessantes: wie der von ihr gemeinsam mit ihrem Mann Markus Eder geführte landwirtschaftliche Betrieb funktioniert; wie Bienenstöcke aufgebaut sind; welche Arten von Bienen es gibt (Arbeiterbienen, Drohnen, die Königin); wie man typische Imker-Werkzeuge verwendet, zum Beispiel den Smoker; wie Propolis entsteht und vieles mehr.
„Um 1 kg Honig zu gewinnen, müssen ca. 30.000 Bienen ihr Leben lang, also ca. 6 Wochen lang, arbeiten“, erklärte Frau Hofinger-Eder. Sie wies darauf hin, dass sich alle darum kümmern sollten, die Bienen zu schützen. Denn die fleißigen Insekten spielen bei der Bestäubung der Blütenpflanzen eine entscheidende Rolle. Nach diesen Informationen wurde die Klasse von Lukas Eder im Garten zur Verkostung der einzelnen Honigarten eingeladen: Blüten-, Wald-, Creme-, Erdbeer-, Brombeer-, Heidelbeer-, Himbeer- und Haselnusshonig. Zudem ging es auch noch in den Schleuderraum. Dort wurde im Besonderen auf die Hygiene geachtet, um die Qualität des Honigs nicht zu beeinträchtigen. So mussten alle, die den Raum betraten, die Hände waschen und sowohl die Haare als auch die Schuhe mit einem Plastikschutz überziehen. Jede Schülerin und jeder Schüler stellte dort für sich selbst einen Lippenbalsam her.
Zum Schluss bekamen alle Schülerinnen und Schüler als Geschenk ein Säckchen mit Honig, mit dem selbst hergestellten Lippenbalsam und mit einem Informationsblatt. Klassenvorstand Prof. Eveline Danner bedankte sich herzlich und unterstrich nochmals, wie interessant diese Imkereiführung für alle gewesen sei. Dann fuhr die 3D mit dem Bus von Suben zurück nach Schärding – mit vielen neuen Erkenntnissen über die Welt der Bienen und der Imker „im Gepäck“.

 
Die Buben der 3D bei der Honigverkostung durch Lukas Eder.
 
 Im Schleuderraum stellten die Mädchen der 3D einen Lippenbalsam her. Hier Mira Wölfleder (links) und Lea Desch (rechts).
 
Stefanie Hofinger-Eder, eine Imkerin aus Leidenschaft, mit Klassenvorstand Prof. Evelyn Danner (rechts). Im Hintergrund die Bienenstöcke.