Ausgezeichnete Chormusik - sensationelle Erfolge beim oö Landesjugendsingen

Etwas ganz Besonderes! Das ist es wohl, wenn von zwei Chören beide ausgezeichnet werden und dazu auch noch zum Preisträger werden. Der fleißige Einsatz und das musikalische Engagement unserer tollen Schülerinnen im neuen Oberstufenzweig "Vokal-BORG" wurde hoch belohnt. Der Klassenchor der 5BV (12 junge Damen) und der Kammerchor (die Gesangsschülerinnen der 5BV, 6BV und 7BV) haben sich Anfang April gemeinsam mit ihrem Chorleiter Prof. Florian Hutterer dem Wettbewerb des Landesjugendsingens in Linz gestellt. Ihr Teamgeist, aber vor allem die Musikalität unserer Schülerinnen führte beide Chöre zu einer Darbietung, die nicht nur in beiden Fällen mit dem höchsten Prädikat "Ausgezeichnet" bewertet wurde, sondern bescherte den jungen Künstlerinnen die riesengroße Ehre, beim abschließenden Preisträgerkonzert zu singen und auf der Bühne des großen Saals im Brucknerhaus einen Teil ihres Programmes präsentieren zu dürfen. Dort wurden die jungen und ehrgeizigen Damen nicht nur mit der Auszeichnung geehrt, sondern wurden nominiert, ihr Können auch beim Bundesjugendsingen in Graz Ende Juni unter Beweis zu stellen und für Oberösterreich dort antreten zu dürfen. BRAVO und viel Erfolg für die Reise nach Graz!!!

Hier geht es zum aktuellen Beitrag über das Landesjugendsingen auf BTV

Bunte Zeichnungen zur Freundschaft

„Freundschaft ist bunt“ lautete das Thema des 47. Int. Raiffeisen-Jugendwettbewerbs, an dem sich auch das Schärdinger Bundesgymnasium unter der Leitung von Prof. Martina Goldberger erfolgreich beteiligte.  Zwei Schülerinnen und ein Schüler wurden am 24.4. im Rahmen der regionalen Beurteilung in der Raiffeisenbank auf dem Schärdinger Stadtplatz im Beisein von Bankstellenleiter Prok. Max Demelbauer, von Serviceberaterin Daniela Prey, von Dir. Mag. Brigitte Reisinger sowie der BE-Klassenlehrerin ausgezeichnet. Vanessa Sob (3 A) belegte mit ihrer bunten Zeichnung den 1., Lea Desch (1 D) den 2. und Samuel Rauch (3 A) den 3. Platz.

Erfolgsserie bei der Latein-Olympiade fortgesetzt: 2. Platz für Karl Reininger

Seit 2008 vergeht kein Schuljahr, in dem das BG / BRG / BORG Schärding bei der Latein-Olympiade nicht erfolgreich abschneiden würde. So auch am 16. März 2017 beim Landesbewerb in den prunkvollen Redouten-Sälen des Landes in Linz, wo u.a. ein philosophischer Text von Seneca zu übersetzen war. Karl Reininger von der 8G-Klasse (Latein-Professorin Mag. Christa Kovac) erreichte dabei den ausgezeichneten 2. Platz im Oberkurs. Er ist damit zur Teilnahme an der Bundes-Latein-Olympiade berechtigt, die von 15.-20. Mai in Wien stattfindet.


Die Namen jener TeilnehmerInnen bei der Latein-Olympiade, die sich aufgrund beachtlicher Leistungen schulintern für den Bewerb in Linz qualifiziert hatten (die Klassen werden von Prof. Christa Kovac, Prof. Sandra Zauner und Prof. Johanna Bauböck unterrichtet):
8 G: Karl Reininger, Lisa Guntner
8 GR: Fabian Rudel, Johanna Brait, Lara Schwarz, Eva Bauer
8 BA: Jana Feichtmair, Jan Leutgeb
7 GR: Hannah Dick, Johannes Eichinger, Severin Hager-Roiser
6 G: Magdalena Murauer, Seline Unterwaditzer, Lorenz Schober

 

Grüße aus Bamberg

Nicht weniger als 35 Lehrerinnen und Lehrer des BG / BRG / BORG Schärding machten sich am Freitag, den 21. April 2017, um 13:30 im Bus auf die Reise nach Bamberg. Die bayerische Stadt an der Regnitz, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, besticht nicht nur durch ihre Altstadt, sondern bietet auch reichliche Verkostungsmöglichkeiten der ansässigen Bierbrauereien, von denen heute noch elf der ursprünglich 70 ihre Tore geöffnet haben. Beinahe jedes Gasthaus kredenzt eine andere Biermarke, was einen unserer beiden Führer auch dazu verleitete, Bamberg als „Weltstadt des Bieres“ zu bezeichnen.

Der ehemalige Sitz des Fürstbischofs von Bamberg ist auch in der heutigen Zeit noch ein Anziehungspunkt für große Menschenmengen. Ebenso der Bamberger Dom, in dem sich neben dem Doppelgrab des Kaiserpaars Heinrich II. und Kunigunde der berühmte „Bamberger Reiter“ befindet. Sogar Hollywood machte für die Dreharbeiten des Filmes „Die drei Musketiere“ mit Christoph Waltz und Orlando Bloom Halt in der Universitätsstadt in Oberfranken, um in der Alten Hofhaltung zu drehen.

Nach den Programmpunkten, welche eine Stadtführung oder eine Führung in einem Biermuseum umfasste, ging der kurze Lehrerausflug am Nachmittag des 22.4. auch schon seinem jähen Ende zu. Erwähnt werden müssen noch die beiden hartgesottenen Paddler auf der Regnitz, Markus Lessky und Valentin Parzer, die sich am Samstagvormittag trotz Kälte und Regens in die Fluten wagten. Und last but noch least der ebenso engagierte wie umsichtige Organisator dieses gelungenen LehrerInnenausflugs, Gregor Stadler.

 Hier finden Sie weitere Bilder!

Gelungenes Erasmus-Projekt: Schülerinnen des Gym Schärding in Padua

SCHÄRDING / PADUA. Mit viel Vorfreude und Enthusiasmus machten sich kürzlich Iris Schreiner, Laura Schauer, Mirjam Brait und Sophie Etzl, Schülerinnen des BG/BRG/BORG Schärding, im Rahmen des Erasmus-Programms auf den Weg nach Padua in Italien, um an einem internationalen Projekt mit dem Titel „Freiwillige Arbeiten für Jugendliche“ teilzunehmen. Es gab neben dem dichten Vortrags-und Diskussionsprogramm auch die Verpflichtung, ehrenamtlich bei verschiedenen Organisationen zu arbeiten. Zum Beispiel bei der italienischen Rettung, in Pflegebetrieben, Krankenhäusern, zivilen Schutzorganisationen und bei der Bergrettung.
„Das war eine gelungene Veranstaltung“, so der Gesamtleiter des Projektes, Prof. Peter Beham,„welche für das gesamte Leben eines Schülers positive Auswirkung haben wird.“ Die Beiträge und Aktionen sind auch auf der Homepage des Projektes „Smallcities.eu“ nachzulesen.
„Es ist zwar viel Arbeit, die in der Vor-und Nachbereitung sowie während des laufenden Projektes in dem jeweiligen Land zu leisten ist, aber der europäische Geist, der den Jugendlichen vorgeführt und vermittelt  wird, soll und wird sie positiv beeinflussen und bestärken“, so Prof. Beham. Als Begleitlehrerin war auch noch Prof. Daniela Gibbs in Italien mit dabei.
Schon laufen die Vorbereitungen für das Projekt in Schweden im September dieses  Jahres,
dann besuchen drei Schüler aus der 7. Klasse das Land im Norden Europas.

Vier Schülerinnen des BG / BRG / BORG Schärding im Rahmen des Erasmus-Projekts in Italien (von links): Sophie Etzl (7 BV), Laura Schauer (7 B), Mirjam Brait (7 BV), Iris Schreiner (6 GR).

Alle Schülerinnen und Schüler, die am Erasmus-Projekt in Padua teilgenommen haben.

RONJA – Kurzfilmwettbewerb – die Prämierung

Mit „Smells like future spirit“, „Get Connected“ und „Herz, Bauch, Kopf“ wurden drei Kurzfilme – eingereicht durch die 8 BB und das MulitmediaWPG (6. Klasse) des BG/BRG/BORG Schärding sowie der HAK Schärding bzw. HTL Linz – prämiert und bedankt!
Bei der Veranstaltung im Musiksaal unserer Schule bedankte sich das Team der Leader-Region Sauwald-Pramtal rund um das Projekt RONJA (Regionale Offensive nachhaltiger Jugendarbeit) bei den TeilnehmerInnen und nutzte gleichzeitig die Chance, sich die Meinungen der Jugendlichen zu Themen und geplanten Projekten der Regionalentwicklung einzuholen.

Hier geht es zu den Bildern.