Elternbrief zur letzten Schulwoche

Liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Eltern!

 

Ich darf euch/Ihnen für die letzte Schulwoche wichtige Informationen und Termine übermitteln:

  1. Aufgrund der steigenden Zahlen der mit Corona infizierten Menschen wird ab Montag, 6. Juli  das Tragen von Nasen-Mund Schutz im Schulhaus – 
    nicht im Klassenraum während des Unterrichts - sehr empfohlen und erwartet.

Abstand halten ist sehr wichtig und das Händewaschen nach Betreten des Klassenraumes!

 

  1. Die Eingänge: Für Unterstufenschüler*innen: Haupteingang

             Für Oberstufenschüler*innen: Feldgassl

            Ich ersuche dringend, gemäß dieser Zuteilung das Schulgebäude zu betreten und zu verlassen.

 

  1. Unterrichtsende für die letzte Schulwoche:

Gruppe A:  Dienstag: 12.10 Uhr und  Donnerstag: 11.15 Uhr

Gruppe B: Montag: 11.15 Uhr und Mittwoch: 12.10 Uhr

 

  1. Zeugnisverteilung am Freitag findet für die gesamte Klasse (Gruppe A + Gruppe B) mit Mundschutz im jeweiligen  Klassenraum durch den KV in der 1. Stunde statt.

Alle Schüler*innen mit lauter Sehr gut sollen um 8.15 Uhr auf die Lehrerterrasse kommen.

 

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen!

Ich wünsche uns allen erholsame und schöne Ferien.  Und bleiben Sie gesund!

 

Brigitte Reisinger

 

Kunstobjekte anlässlich des Jubiläumsjahres: Vom Schärdinger Gym das Wissen in die Welt hinaustragen

Eine riesige Pusteblume, umgeben von wehenden Fahnen. Dieses imposante Bild bietet sich all jenen, die im Jubiläumsjahr 2020 am Schärdinger Stadtplatz bzw. über die Brücke über den Seilergraben spazieren. Initiatoren dieses Kunstprojekts sind die Professorinnen und Professoren des BG/BRG/BORG Schärding aus den Bereichen Bildnerische Erziehung und Werkerziehung.

 

Am Beginn dieses Projekts stand der Wunsch, das 75-Jahr-Jubiläum der Schärdinger Schule auch in der Stadt für Einheimische und Touristen sichtbar zu machen. Dazu sollten Fahnen mit verschiedenen Motiven am Stadtplatz aufgestellt werden. Prof. Leo Reischl, Professor für Technisches Werken, wollte zunächst nur seine KollegInnen mit einer Konstruktion für die Fahnenmasten unterstützen, doch dann kam ihm eine Idee: „Am Stadtplatz sollte ein Oktogon (= Achteck) aus Fahnen entstehen. Ich fand dann, dass es toll aussehen würde, wenn es noch ein weiteres Kunstwerk in der Mitte gäbe“, berichtet er. So begann er zu tüfteln und bald war die Idee der Pusteblume geboren. Dahinter steht die Symbolik, dass – so wie die einzelnen Samen des Löwenzahns sich in der Welt verstreuen – auch die Schärdinger SchülerInnen nach ihrer Matura ihr Wissen in die Welt hinaustragen.

 

Die Umsetzung der Idee war geprägt von vielen kleinen Optimierungsschritten. So erkannte Prof. Reischl zum Beispiel schnell, dass die Holzstöpsel, die er bei seinem ersten Versuch verwendet hatte, ungeeignet waren, da sie zu witterungsanfällig waren.

Das Ergebnis dieses mehrmonatigen Tüftelns kann sich sehen lassen: Am Stadtplatz befindet sich nun in mehreren Metern Höhe ein drehbares Kugelobjekt, auf dem 256 CD’s – sie symbolisieren die Samen der Pusteblume – montiert sind, nächtliche Beleuchtung inklusive.

Umgeben ist das Kunstwerk von acht Fahnen, die von Prof. Christa Reinhart mit Schülerarbeiten aus zwei Jahrzehnten gestaltet wurden. Denn von 1994 bis 2008 erstellte sie jedes Jahr mit BE-SchülerInnen einer zweiten Klasse einen Kalender zu einem bestimmten Thema und so können Schärdings BesucherInnen nun auf den drei Meter langen Fahnen Motive wie berühmte Bauwerke oder mythologische Szenen bewundern.

 

Auch über der Herzog-Ludwig-Brücke, die über den Seilergraben führt, thronen eine etwas kleinere Pusteblume und begleitend acht weitere Fahnen. Sechs Fahnen haben Schülerinnen der zweiten Klassen genäht, und vier von davon wurden im Anschluss von den SchülerInnen im Textilen Werkunterricht bei Prof. Ursula Lehner auch gefärbt und mit unterschiedlichen grafischen Schmetterlingsbildern gestaltet. Der Schmetterling steht symbolisch für den krönenden Abschluss einer langen Entwicklungsphase und für das Hinaustragen der Einzigartigkeit jedes Individuums in die Welt. Zwei der hier aufgestellten Fahnen wurden von SchülerInnen im Kunstunterricht bei Prof. Edith Spreitzer und Prof. Gerald Egger gestaltet und setzen die Zahl „75“ in unterschiedlichen Typografien anlässlich des Jubiläums in Szene. Prof. Leo Reischl gestaltete zusätzlich zwei Fahnen mit Abbildungen von Werkstücken diverser SchülerInnen.

Hier finden Sie weitere Bilder!

Elternbrief: Unterstufe Gruppeneinteilung und Schichtbetrieb

Klicken Sie hier um das Dokument zu öffnen

Elternbrief 04. Mai

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte
unserer UNTERSTUFEN-Schüler*innen!
 
Mit Montag, 18. Mai 2020 ist die Zeit des Distance-Learnings mit Arbeitsaufträgen für Schüler*innen endlich vorbei. Wir freuen uns auf den Unterricht in der Schule!
 
Ich möchte Ihnen heute nur einige Vorinformationen geben:
  • Nur GESUNDE KINDER dürfen in die Schule kommen.
  • Die Schule öffnet nicht VOR 7.00 Uhr (die genaue Zeit wird noch bekanntgegeben), die Schüler*innen gehen direkt in ihren Klassenraum.
  • Die Garderoben sind gesperrt, die Hausschuhpflicht ist aufgehoben.
Zum UNTERRICHT:
  • Unterricht ist nur von der 1. bis zur 6. Unterrichtseinheit, also von 7.30 Uhr bis 13 Uhr.
  • Es findet KEIN Nachmittagsunterricht statt.
  • Wir unterrichten laut dem gültigen Stundenplan.
  • Schichtbetrieb ist vorgeschrieben. Wir haben das Modell „täglich abwechselnd“ gewählt. Schichtmodell „Reißverschluss“:
Die Gruppen haben immer tageweise abwechselnd Unterricht.
1. Woche:  Gruppe A Mo+Mi+Fr und Gruppe B Di+Do
2. Woche:  Gruppe A Di+Do und Gruppe B Mo+Mi+Fr
Die genaue Einteilung, wann ihr Kind Unterricht hat und nach welchen Kriterien die Gruppen gebildet wurden, bekommen Sie bis Ende dieser Woche vom Klassenvorstand Ihres Kindes übermittelt.
 
Sie erhalten von mir nächste Woche noch einen ausführlichen Elternbrief mit den Themen Konkreter Schulalltag/Leistungsbeurteilung/Hygiene/…
Beste Grüße und alles Gute
Dir. Brigitte Reisinger

Sportliche Eindrücke vom Tag der Bewegung

Der Wettergott hat es hinsichtlich "Tag der Bewegung" am 29. April leider nicht ganz so gut mit uns gemeint.
Dennoch waren sehr viele Schülerinnen und Schüler sportlich sehr aktiv. Super, dass so viele teilgenommen haben und ihre Bilder/Videos zur Verfügung stellen.

https://drive.google.com/open?id=1NLSdnzcpqYR7PrFDcWw-Zpw9e2yK9DSz

Eure Sportlehrerinnen & Sportlehrer

NEUSTART für Unterstufe am 18. Mai 2020

Liebe Eltern! Liebe Erziehungsberechtigte!

Wir freuen uns, dass wir die Schule wieder öffnen können. Endlich ist wieder ein Miteinander in der Schule mit Freund*innen, Mitschüler*innen und Lehrer*innen möglich.

 

 

Elterninfo

Elternbrief