Kubin- Galerie als Plattform für Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Schärding

Alle Kunsterzieherinnen des BG / BRG / BORG Schärding nehmen mit ihren Schülerinnen und Schülern an der derzeit laufenden Ausstellung "Fabelwesen und Märchengestalten" in der Alfred Kubin Galerie in Wernstein teil, ebenso Schüler der NMS Münzkirchen. Die präsentierten Werke umfassen Tuschearbeiten, Aquarelle, Laubsägearbeiten, Strichätzungen, Tonfiguren, Scherenschnitte  und Papierapplikationen. Der Bürgermeister von Neuburg / Inn eröffnete die Ausstellung, Mag. Breuer führte in die Literaturgeschichte von Fabeln und Märchen ein, Dir. Reisinger stellte die Schule und ihre Kunsterzeiherinnen vor, Mag. Schwarz sorgte mit Nola Breuer und Arthur Woldan für die musikalische Umrahmung. Die Ausstellung wurde unter regem Besucherinteresse am Mittwoch, 16. Mai eröffnet und dauert noch bis 13. Juni, geöffnet Mittwoch, 17 - 19 h und Sonntag, 14 - 17h.
Die Preisverleihung der jeweils drei besten Werke ( Zeichnungen und Aufsätze) findet am Mittwoch, 13. Juni 218, 1700 in der Galerie statt. Preise werden  von der Sparkasse Schärding zur Verfügung gestellt.

Nachwuchskomponist aus Schardenberg

Andreas Bachmair, Schüler der 2C, nahm bereits zum 2. Mal erfolgreich am Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ teil. Heuer erhielt der Schüler aus Schardenberg in seiner Altersklasse einen 2. Preis, der ihm von Richard Graf als Vertreter des Österreichischen Komponistenbundes überreicht wurde.

 

 

Werkbeschreibung meines Konzertstückes

für Jugend komponiert 2018

 

TOM`S BASILISK

Als begeisterter Leser der spannenden Harry Potter-Bücher bin ich auf die Idee gekommen, in diesem Konzertstück den Basilisken - einer schrecklichen Mischung aus Schlange, Hahn und Drache – in der Kammer des Schreckens (laut Originaltitel eigentlich „Kammer der Geheimnisse“) zu beschreiben.

Meine kleine Komposition beginnt mit einem ruhig schreitenden und andächtigen Thema und wird vom Violoncello und von der Violine gespielt. Es soll das bedächtige und bereits über Jahrhunderte andauernde sehr geduldige Warten des Basilisken in der Kammer des Schreckens darstellen.

Der zweite Teil – aufgeregt und flott - wird vom Klavier eingeleitet und schnell kommen die beiden anderen Instrumente hinzu. Hier erfährt das schreckliche Drachenwesen vom schwarzen Magier Tom Riddle (auch Lord Voldemort genannt), dass Harry Potter – einer seiner größten Feinde - inbrünstig auf der Suche nach dieser Kammer des Schreckens ist und auch bald in sie vordringen wird. Der Basilisk wartet in seiner Kammer schon sehnsüchtigst und in böser Absicht auf Harrys Ankunft.

Der darauffolgende - laut aber auch gespenstisch erschreckend - gesprochene und geklopfte Teil beschreibt das Rufen des Basilisken in der Sprache der Schlangen (Parsel genannt).

Im letzten Teil meines kleinen Konzertstückes schafft es Harry endlich in die Kammer des Schreckens einzudringen um das schreckliche Ungeheuer mit einem gezielten Stich in den Gaumen zu töten. Der fließende aber auch traurige Charakter dieses Schlussteiles soll einerseits die Erlösung von Harrys Freunden darstellen aber andererseits auch die Wehmut über den Verlust des jahrhundertealten und zähen Drachenwesens.

 Hörprobe des Konzertstücks

Andreas Bachmair

Souveräner Vorrunden-Sieg unseres Tennis-Teams!

 

Mit zwei klaren 6:0 Siegen gegen die Sport-NMS Schärding und die Sport-NMS Peuerbach gewann steht unser Team als Gruppensieger in der Zwischenrunde.

In den 12 Spielen wurde kein einziger Satz abgegeben und insgesamt  ein Gameverhältnis von 144:12 erzielt.

Gratulation den SpielerInnen und alles Gute für die nächste Runde!

 

Im Schulteam spielen heuer:

Severin Brandl  4A (nicht am Bild)

Vanessa Huber  4B

Joseph Mayr      3A

Michael Slaby    3C

Jakob Schwarzmeier   3D

Jonathan Hofbauer      3C

2. Schärdinger GigANTENrennen – 7BV in Kooperation mit 6BV

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr veranstalten wir, die Schülerinnen und Schüler des sozial-kommunikativen Zweigs der Klasse 7BV in Zusammenarbeit mit der 6BV auch heuer wieder am Freitag, den 25.05.2018 um 12 Uhr bei der Pram-Brücke in der Nähe des SK-Platzes in Schärding das GigANTENrennen. Das Rahmenprogramm startet um 11.30 Uhr.

Wir verkaufen im Voraus Tickets mit Startnummern von kleinen Holzenten um jeweils 2€.
Am Tag der Veranstaltung werden alle Enten zeitgleich in die Pram geworfen. Jener Teilnehmer, dessen Ente zuerst die Ziellinie überquert, ist glücklicher Gewinner eines nagelneuen iPhone 6 (32GB). Außerdem besteht die Chance auf den Gewinn weiterer toller Preise (zB Essensgutscheine)
Vor Ort wird durch die 6BV  für das leibliche Wohl (Leberkäsesemmeln, Kuchen und Getränke) gesorgt, zur guten Stimmung tragen musikalische Beiträge von SchülerInnen bei.
Im Anschluss an das Entenrennen findet die Preisverleihung statt. Jene GewinnerInnen, die bei der Veranstaltung nicht anwesend sein können, werden unmittelbar nach der Veranstaltung kontaktiert.

Startnummern sind bei den SchülerInnen der 7BV, und bei der Veranstaltung vor Ort zu erwerben.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung, sprich Ticketverkauf und Verpflegung, geht an eine arme Familie im Norden Albaniens zur dringend notwendigen Renovierung des Hauses.
Neben dieser finanziellen Unterstützung werden wir in unseren Projekttagen zu Schulschluss auch durch manuelle Arbeit direkt vor Ort mithelfen.

Wir, die SchülerInnen der Klassen 7BV und 6BV, freuen uns auf eure Unterstützung und hoffen, möglichst viele von euch vor Ort anzutreffen.

Unterricht am Freitag, 11. Mai

Liebe Eltern/liebe Schülerinnen und Schüler!


Leider ist folgender Terminfehler im Absenzenblatt passiert. Richtig ist:

Freitag, 11. Mai 2018, ist normaler Unterrichtstag,  Freitag, 1. Juni 2018 (nach Fronleichnam) ist unterrichtsfrei!
Bitte entschuldigen Sie/ihr diesen Fehler im Absenzenblatt!

Dir. B. Reisinger

"Ich lebe..." - Musikworkshop@VokalBORG

„Ich lebe“ … ist wahrscheinlich die simpelste Anmoderation unseres letzten Referenten im Vokal BORG Schärding: Harald Hanisch (Komponist und Musikproduzent aus Wien und gebürtiger Oberösterreicher) aus dessen Hand nicht nur dieser Riesenhit stammt, gab uns am Mittwoch, den 02. Mai die Ehre und vermittelte den Schülerinnen unserer vokalen Schwerpunkte die Essenzen zum Thema „Songwriting“. Ein Workshop mit spannender Realbegegnung, praktischen Kompetenzen aus dem Bereich Musikproduktion, Fachwissen zur österreichischen Musikszene und vor allem DIE Chance, auch Eigenkompositionen unserer „jungen Stars“ zu präsentieren und kritisch zu diskutieren. So bleibt nach diesem gemeinsamen Austausch nicht nur ein Foto mit einem Star, sondern vor allem eine beeindruckte Begegnung mit Musik als eine der beeindruckendsten Ausdrucksformen.