Zweimal der 2. Platz für Chöre des Gymnasiums Schärding

Zwei Chöre des Gymnasiums Schärding unter der Leitung von Prof. Florian Hutterer stellten sich dem landesweiten Chorwettbewerb „Oberösterreich singt“, der kürzlich im Rahmen der internationalen Musikfachmesse in Ried im Innkreis stattfand. Und das mit großem Erfolg: Mit zweiten Plätzen wurden beide Schülergruppen für ihre konsequente musikalische Arbeit belohnt. In der Kategorie „Kinderchor“ bewies sich die Chorklasse 3M und als Jugendchor traten Oberstufenschülerinnen und -schüler des Gegenstands „Vokalensemble“ an. Ihnen wurde zudem die Auszeichnung „sehr guter Erfolg“ zuerkannt.

LIVE Zwischenberichte aus dem 72 Stunden Projekt

Barbara und Claudia aus dem Albertus-Magnus-Altenheim: Wir rissen heute Wände ein um einen Frisörsalon zu errichten und sind dabei an unsere physischen und psychischen Grenzen gestoßen. Die Bewohner freuen sich jetzt schon so sehr auf den Raum und auch von der Frisörin, die die alten Menschen betreut, wurden wir bereits besucht. Die Zeit drängt und daher arbeiten wir mit Hochdruck und hoffentlich verschwinden über Nacht die blauen Flecken wieder!

 

Ramona und Sophia:
Wir arbeiten mit psychisch erkrankten Menschen an einem Upcycling-Projekt, bei dem wir beispielsweise aus alten Hemden und Shirts Duftsäckchen für den Verkauf am Weihnachtsmarkt basteln. Die BewohnerInnen haben sich so sehr gefreut, dass sie uns heute gar nicht gehen lassen wollten. Sie haben uns so derart offenherzig empfangen! Obwohl die Menschen teilweise körperlich nicht mehr in der Lage waren mit uns zu basteln, versuchten sie sich durchgehend am heutigen Projekttag teilzunehmen. Angerührt waren wir vor allem von der Begegnung mit einer Klientin, die an Schizophrenie erkrankt ist und uns mit ihren philosophischen Gesprächen fesselte und uns auch jetzt am Abend noch zu denken gibt.

 

Lisa und Simone aus der SOALP (selbstbewusst ohne Alkohol leben): Wir haben uns heute Vormittag der Herausforderung gestellt alle Materialien für unseren mobilen Kräutergarten über Materialsponsoring aufzutreiben. Von Europalletten bis Kies, von Schleifpapier bis Schrauben, fast alle Materialien konnten wir gratis auftreiben. Eine ganz neue Erfahrung für uns! Vor allem von der Hilfsbereitschaft der Menschen.  Faszinierend, dass so viele Menschen über diese Projekt bereits Bescheid wussten – wahrscheinlich wegen der  vielen Medienberichte. Nach einem gemeinsamen Arbeitseinsatz mit den KlientInnen der SOALP konnten wir einen eindrucksvollen Abend verbringen, da wir beim wöchentlichen Treffen aller Bewohner der SOALP dabei sein durften und persönliche Lebensgeschichten erfuhren, die uns echt Nahe gingen.

 

Kennenlerntage der 5B im Schloss Zell/ Pram

Von Dienstag, den 16. September 2014, bis Donnerstag, den 18. September 2014 fuhren die 5. Klassen des BORG Schärding auf Kennenlerntage nach Zell an der Pram, wo sie im Schloss Zell nächtigten. Unter der Leitung von Frau Professor Benezeder und Frau Professor Scheuer, wobei diese für die 5B verantwortlich waren, die 5BV wurde von Herrn Professor Neuböck und von Herrn Professor Mayringer in Obhut genommen, lernten sich die Schülerinnen und Schüler in dieser kurzen Zeit relativ schnell kennen.

Die meisten der Spiele waren den Mädchen und Jungs schon aus dem Kindergarten bekannt, aber als kindisch oder langweilig empfand sie keiner. Ganz im Gegenteil: Sie stärkten den Zusammenhalt und die Gemeinschaft innerhalb der Klasse.

Im Schloss war von hochmodern ausgestatteten Zimmern bis zu kulinarischen Köstlichkeiten alles vorhanden. Doch wirklich viel Zeit konnten die SchülerInnen in dem 1426 erbauten Gebäude gar nicht verbringen, da sogar die Abende durchgeplant waren. Zum Beispiel stand eine Nachtwanderung am Programm, bei der alle „hoch motiviert“ mit Fackeln die schöne Gegend rund um Zell an der Pram erkundeten. Bei diesem eindeutig zu langem Spaziergang hatten beide Klassen die Chance, sich untereinander auszutauschen. Ein weiterer Abend diente der Vorbereitung von Aktivitäten, Ratespielen oder Rätseln, die die Schüler in Gruppen am Donnerstag präsentierten.

Der Wunsch, dass sich alle besser kennenlernen und die Scheu verlieren, alle anzusprechen, hat sich wohl erfüllt, zumindest meinten einige als Rückmeldung für ihre Mitschüler, dass man mit ihnen „die volle Gaudi“ haben könne. 

 

 

 

Schimmel-Flügel zu verkaufen

Wir trennen uns vom Flügel unseres Musiksaals und allem voran geht das Angebot an die SchülerInnen unseres Hauses:

 

Schimmel-Flügel

  • Baujahr 1970
  • schwarz poliert
  • Länge ca. 170 cm
  • kürzlich restauriert (Fachbetrieb Piano Mora, Passau)
  • gute Stimmhaltung
  • leicht spielbar
  • Klang leicht gedämpft
  • Mechanik etwas abgespielt
  • empfindlich bei Feuchtigkeitsschwankungen (Tastenführung)

VB Euo 3000,-

Weitere Informationen im Sekretariat oder bei Prof. Franz Lehner. 

 

WANTED: Schulsprecherwahl

Bist du SchülerIn unserer Oberstufe?
Hast Du Lust

..., unsere Schule mitzugestalten?
…, Verantwortung zu übernehmen?
…, Schülerwünsche zu realisieren?
…, mit anderen engagierten Schülern im Team zu arbeiten?
…, für unsere Schule etwas zu erreichen?


Dann melde dich! Lass dich für die Schulsprecherwahl nominieren!
Nennschluss: Dienstag, 14.10., große Pause
Hearing: Montag, 20.10. am Beginn der 4. Einheit, danach Unterricht (Achtung neuer Termin)
Wahl: Dienstag, 21.10.
Ansprechpartner: Prof. Danner, Prof. Breuer

 

Die Wahl der richtigen Schule? ... Ein Statement für unser Musikangebot

Egal ob unsere Chorklasse, unser neuer musischer Oberstufenzweig, Schulchor, Vorbereitungschor, Schulband, Kammerchor, Wahlpflichtgegenstand Musikerziehung oder Wahlpflichtgegenstand Vokalensemble,... Das gemeinsame Singen und Musizieren wird bei uns groß geschrieben und unsere zwei musikalischen Schwerpunktzweige begründen sich nicht nur durch die "Ohren"-scheinlichen Ergebnisse. Lesen Sie hier mehr in einer wissenschaftlichen Abhandlung zum Thema: http://www.gerald-huether.de/populaer/veroeffentlichungen-von-gerald-huether/texte/singen-gerald-huether/index.php